Index | Back SWISS AKRO POKAL 08. bis 10. August 2003 auf dem Gelände der MG Hinwil (ZH)
SWISS AKRO POKAL 2003

... Danke an Andi Schaerer für die Infos bezüglich dem Text zu den Modellen und Personen ...und jetzt viel Spass mit den Fotos vom Sonntag 10. August aus dem schönen Hinwil...
Links sehen wir den Paul Mahrer vom RGB Video Team
Einen Besuch bei www.flugvideo.ch
lohnt sich immer wieder...
Links und rechts die Fox, 4.6 Meter von Martin Geelhaar. Hat am Samstag leider seinen neuen Swift durch Absturz verloren. .. die Modelle werden für den Schlepp vorbereitet...
Bei Andi Schaerer seinem Segler, ist alles wie es sein muss? Auf jeden Fall, so wie man es später in der Luft gesehen hat... Wie das mit dem Rauch in der Luft aussieht sieht man etwas später auf den Fotos...
Etwas vom wichtigsten an einer Meisterschaft ist, die Sender Deponie! Jeder muss seinen Sender abgeben, damit es keine ungewollte Doppelbelegung der Frequenzen gibt! Es wäre doch sehr schade wenn dadurch ein Modell verloren ginge... ... rechts der Andi Schaerer mit seinem schönen Grosssegler...
Fantastisch diese schönen Piloten und Cockpit, sie sehen aus wie echt... Heribert Rensch aus Deutschland mit Kobuz, Airworld, 5.0 Meter, 16 Kg
Hier wird so Richtig Rauch gemacht... So wie es aussieht läst sich der Rauch nicht einfach so nach der Landung auf Knopfdruck wieder ausmachen...
Das Wochenende war ein Traum, das Wetter hat voll mit gemacht, aber es war auch sehr heiss... da geniesst man eine solche kurze abkühlung... Links sehen wir den Andi Schaerer beim letzten Schliff... er macht soeben noch die Rauchmodule Betriebsbereit...
... beim Swiss Akro Pokal 2003 gab es viel zu sehen und zu lachen... Links die Swift 3.8 Meter, Alois und Peter Schürmann...

... rechts sehen wir Eno Scheer und Thorsten Witt aus Hamburg. Modell: Mü 28 4.0 Meter, 17 Kg
... links sieht man die Warteschlange für die Schlepp's... So schützt man vor der Sonne die Innereien des Seglers...
Die Instrumente wie Echt... Dank den Netten und vielen Helfer gab es die Ganze Zeit etwas zu Trinken und zu Essen... Merci viel mal!
Hier präsentiert sich die Mü 28 (Eigenkonstruktion) von Thomas Hoffmann (CH) Hier präsentiert sich die Mü 28 (Eigenkonstruktion) von Thomas Hoffmann (CH)
Was wäre der Swiss Akro Pokal 2003 ohne den Speaker Werni Erismann und die viele anderen Personen die für ein so Gutes gelingen sorgten. Rechts sehen wir Andi Schaerer mit seinem Sohn Tim der im Herbst 10 Jahre alt wird...
Hier links die Fox 4.0 Meter von Tim Schaerer während der Kür. Links sehen wir Tim mit Vater Andi Schaerer, ja die Jungen zeigen den Alten was fliegen heisst. Kompliment an Tim.

... rechts auf dem Foto Eno Scheer und Thorsten Witt aus Hamburg. Modell: Mü 28 4.0 Meter, 17 Kg
Links der schöne Swiss Trainer, 3.8 Meter vom Team Wien. ... links Schutz vor der Sonne und rechts das Zelt wo die Sender deponiert werden...
... ein Modell nach dem anderen, alles sauber Organisiert... Links sehen wir den Paul Mahrer vom RGB Video Team
Ein Besuch bei www.flugvideo.ch lohnt sich auf jeden Fall...
Links auf dem Foto der Markus Lange (Deutschland) mit Kobuz, 5.0 Meter Rechts sieht man ein klares o.k. für den Schleppstart...
Rechts auf dem Foto der Markus Lange (Deutschland) mit Kobuz, 5.0 Meter Rechts auf dem Foto die Schlepppiloten Herberth Sievert und Christoph Jaberg mit Wilga 3.2 Meter, 140ccm King
Links vom Peter Schuppisser, MG Zürich die Swift 5.8 Meter und ca. 22 Kilo (inkl. ca. 5 Liter Wasserballast) während der Kür. Peter Schuppisser, MG Zürich. Wer rechts gut hinschaut sieht, wie das Wasser aus dem Tank läuft! Swift 5.8 Meter und ca. 22 Kilo (inkl. ca. 5 Liter Wasserballast) während der Kür.
Peter Schuppisser, MG Zürich mit seinem Swift 5.8 Meter und ca. 22 Kilo (inkl. ca. 5 Liter Wasserballast) während der Kür. Links auf dem Foto der Markus Lange (Deutschland) mit Kobuz, 5.0 Meter
... ein Blick hinter die Schutznetze auf das Flugfeld... Links auf dem Foto der Kobuz, 5.0 Meter vom Markus Lange (Deutschland)...
Wunder schöne Fox... So sieht z.B. eine Rauchpatrone aus...
... Segler im Landeanflug... ...allerletzte Checks kurz vor dem Schleppstart...
... der Segler wird beim Anfahren der Schleppmaschine von einer Person etwas geführt... ... links wird auf ca. 500 Meter hoch geschleppt und rechts wartet schon der nächste Pilot mit seinem Fox...
... es war super Wetter, und es hatte auch viele Zuschauer ... Links die 5.6 Meter Fox vom Gerhad Tuma...
Auf den nächsten 10 Fotos sehen wir die Swift vom Andi Schaerer während der Kür. Andi Schaerer, Swift 5.8 Meter, 19.5 Kg während der Kür.
... die Fotos haben einfach Leben... ...stimmt, es ist nicht einfach für die Fotographen, dass sie immer im Richtigen Moment abdrücken...
... immer noch während der Kür, die Swift 5.8 Meter, 19.5 Kg vom Andi Schaerer. ...man sieht es am Rauch die Zeit ist um, es geht zum Landeanflug...
... Landeanflug vom Andi Schaerer, Swift 5.8 Meter, 19.5 Kg während der Kür. ... Fox kurz vor dem Schlepp... und ein Blick in die Zuschauermenge...
... das Sieges Modell vom René Weisshäupl. wird zum Start nach geschoben... ...rechts sehen wir den Max Meyer bei Videoaufnahmen...
Die Kür von Gerhard Tuma (A), Fox 5.6 Meter, 15 Kg, Bruckmann, sind auf den nächsten 8 Fotos zu sehen... ... mit viel Schwung und können werden diese grossen Modelle so elegant durch die Lüfte geflogen...
... Fotos sind leider nur Momente von vielen schönen Minuten... ... ab und zu geht es einmal auf dem Rücken und dann wieder Normal mit viel Schuss an den Zuschauern vorbei...
Kür von Gerhard Tuma (A), Fox 5.6 Meter, 15 Kg, Bruckmann Rechts René Weisshäupl. Amtierender Deutscher Meister, inoff. österreichischer Meister sowie Sieger des Swiss Akro Pokals 2003
Die nächsten 12 Fotos gehören zu René Weisshäupl. Amtierender Deutscher Meister, inoff. österreichischer Meister sowie Sieger des Swiss Akro Pokals 2003. Swift, 5.8 Meter, 19.5 Kg. ... links sehen wir geraden wie die Schleppmaschine mit dem Sieger Segler ab auf Höhe gehen...

Rechts sehen wir den Max Meyer beim Video aufnehmen...
René Weisshäupl. sein Modell  während der Sieges Kür... ... auf den Fotos hält man einen kurzen Moment dieser schönen Sieges Kür fest...
... so elegant und mit ... ...viel Schwung und können wird diese Sieges Kür gemeistert...
... links könnte  man das Gefühl haben, das Modell fällt vom Himmel.. jedoch auf dem Foto rechts sieht es eher schnell und schwungvoll aus... kurz danach geht es zur Landung... Landeanflug vom René Weisshäupl. Amtierender Deutscher Meister, inoff. österreichischer Meister sowie Sieger des Swiss Akro Pokals 2003. Swift, 5.8 Meter, 19.5 Kg...
Gekonnte Vorführen in den Pausen vom Schleppiloten Christoph Jaberg... ... kraftvolle und schöne Schleppmaschinen auf dem Flugfeld...
... Landeanflug mit den Klappen unten... Links sehen wir den Paul Mahrer vom RGB Video Team
Ein Besuch bei www.flugvideo.ch lohnt sich auf jeden Fall...
Karl Egli von der MG Hinwil mit Swift, 3.5 Meter... sucht noch seinen Sendergurt... Jetzt gibt der Karl Egli, von der MG Hinwil mit Swift, 3.5 Meter, das Zeichen für den Schleppstart...
Hier sehen wir die Swift, 3.5 Meter, vom Karl Egli von der MG Hinwil... ... die Swift, 3.5 Meter vom Karl Egli von der MG Hinwil beim Landeanflug...
  Wir gratulieren ganz herzlichem René Weisshäupl Gewinner des SWISS AKRO POKAL 2003 in Hinwil...
... und wir gratulieren auch ganz herzlich allen anderen Rangplätzen des SWISS AKRO POKAL 2003 in Hinwil... ... und noch eine weitere Gratulation geht an den Wanderpokal 2003 der dem Jungen 13 Jahre alten Gewinner von einer sehr netten Frau überreicht wurde... *smile*  
 

Index | Back | TOP